So wie Mund- und Naseneingang des Menschen durch verschiedene sinnvolle Mechanismen geschützt sind, so ist auch die Scheide der Frau durch einen Schutzmechanismus vor Erkrankungen und vor dem Eindringen krankmachender Bakterien und Viren geschützt.

Es sind die sogenannten Döderleinbakterien, die in der Scheide ein saures Milieu verursachen, das mit entsprechenden PH-Streifen auch gemessen werden kann.

Die Döderleinstäbchen produzieren Milchsäure. Dadurch wird ein großer Teil der krankmachenden Bakterien, die vor allem beim Geschlechtsverkehr in die Scheide befördert werden, abgetötet. Duschen und Waschen im äußeren Genitalbereich sind richtig. Scheidenspülungen mit Seifenwasser sind schädlich. Seifenlauge hat einen hohen PH-Grad und verändert das saure Scheidenmilieu in ein Alkalisches. Letzteres begünstigt, das Eindringen von Mykosen (Pilzerkrankungen) und die Ausbreitung von entzündungsfördernden Bakterien.

Bei den gynäkologischen Untersuchungen werden nicht nur sogenannte Krebsabstriche entnommen. Es werden auch bakterielle und Pilzabstriche mikroskopisch untersucht und nach sogenannten Reinheitsgraden (RG) von 1 bis 4 beurteilt. Bei RG 1 findet der Gynäkologe nur Döderleinstäbchen. RG 2 beinhaltet vorwiegend Döderleinstäbchen. Daneben finden sich auch einige andere mehr oder weniger harmlose Bakterien. RG3 enthält eine Mischflora mit einem neutralen und manchmal auch alkalischen PH. Bei Frauen mit häufig wechselndem (hwG) Geschlechtsverkehr wird meist ein Reinheitsgrad 4 diagnostiziert. und deren Ausfluss ist häufig eitrig. Partnertreue ist somit eine wichtige Voraussetzung für ein gesundes Scheidenmilieu.

Eine bedeutende Rolle für die Entstehung des Gebärmutterhalskrebs spielen die sogenannten Papillomviren bzw. HPV. Diese werden ausschließlich durch den Geschlechtsverkehr übertragen. Hierbei spielt die Partnerschaftstreue wieder eine wichtige Rolle. Inzwischen gibt es eine HPV-Impfung, welche die Infektion mit diesen Viren verhindern soll. Dennoch ist die Partnerschaftstreue besonders von den Frauenärzten immer wieder den Menschen nahe zu legen. Ein Aufklärungsgespräch besonders mit Jugendlichen, ohne dieses wichtige Thema zu erörtern, ist es kein gutes Aufklärungsgespräch.

So wie mit der Sexualität in den Fernsehfilmen umgegangen wird, kann ich nur immer wieder ablehnen. Natürliches Schamgefühl und Anstand sind nach wie vor Tugenden, die wir unseren jungen Menschen vorleben sollen.

 

Informationen von Gesundheit aktuell

Gesundheitsnews|RSS Gesundheits-Feed

19. Januar 2022

Gesundheit aktuell | Ratgeber für Gesundheit, Medizin, Fitness und Wellness mit Diagnosen und Symptomen zu Krankheiten und alternativen Therapiemöglichkeiten. Gesundheitsnews|RSS Gesundheits-Feed
  • Behandlung mit der Chirotherapie
    Chirotherapie gehört zu den so genannten manuellen Therapien, bei der die Diagnostik und Behandlung der Krankheiten und Funktionsstörungen lediglich mit der Hand erfolgt.
  • Vorsicht Hausstaubmilben-Allergie
    Sie sind mikroskopisch klein, doch sie haben es in sich: Hausstaubmilben sind einer der häufigsten Allergieauslöser in Wohnungen. Zehn bis 15 Prozent der Deutschen sind bereits auf diese Tierchen sensibilisiert. Die Folge sind nächtliche...
  • Gesunde und gepflegte Füße
    Menschen, die ihre Füße positiv wahrnehmen, gehen auch bewusst mit ihrer Gesundheit um. Erfreulicherweise steigt die Zahl der Personen, die ihren Füßen täglich Aufmerksamkeit schenken, stetig an.
  • Zucker und Diabetes
    Es gibt Krankheiten, die wir spontan mit bestimmten Begriffen verbinden: Zu Mallorca-Akne gehört die Sonne, zum Heuschnupfen die Pollen von Birken und Gräsern. Beim Stichwort Diabetes denken viele Menschen direkt an Zucker.
  • Dentalphobie - Angst vorm Zahnarzt
    Ungefähr 60% der deutschen Bevölkerung geben an, leichte bis mittelgroße Angst vor dem zahnärztlichen Praxisbesuch zu haben, 15% davon haben eine überdurchschnittliche Angstausprägung.
  • Gesunderhaltung mit der Tuina-Therapie
    Unter dem Begriff Tuina-Therapie versteht man die chinesische Art von Manualtherapie. Es ist eine Mischung aus Chiropraktik, Energiemassage, Akupressur und verschiedenen manualtherapeutischen Methoden.
  • Homöopathische Entgiftungstherapie
    Die Entgiftungstherapie ist eine der wichtigsten Therapieverfahren in der Naturheilkunde, da eine Überfrachtung des Körpers mit Schlacken oder Giften die eigentliche Ursache vieler Krankheiten darstellt
  • Körperliche Beschwerden durch Depressionen
    Auch wenn viele Menschen es nicht wahr haben wollen: Oft sind seelische Probleme die Ursache für die unterschiedlichsten körperlichen Probleme und Beschwerden.
Zum Seitenanfang