Mobilität für ältere Menschen, aber auch für Menschen mit Behinderung, ist in der Fläche natürlich nicht so einfach sicherzustellen, wie in größeren Städten. Es fehlen U-Bahnen und Straßenbahnen und die Entfernungen sind im Landkreis sind teilweise beachtlich.

Trotzdem ist die Versorgung mit öffentlichen Verkehrsmitteln in den letzten Jahren verbessert worden und umfasst neben der Deutschen Bahn den Linienbusverkehr durch die RVO (Regionalverkehr Oberbayern) und seit geraumer Zeit auch einen Rufbus in Berchtesgaden und Umgebung sowie den Gemeindebus in Teisendorf.

Und auch hier ist der Verweis auf das Landratsamt als Servicestelle hilfreich, wobei sie diese abermals im Internet und „lra-bgl Mobilität“ leicht erreichen.

Sollte allerdings eine individuelle Mitnahme erforderlich sein, so stehen die Fahrdienste der Seniorengemeinschaft BGL Süd (Telefon 08652/9776815) sowie des Generationenbundes (Telefon 08656/9894500 oder 08656/9834730) für Besorgungsfahrten, für Fahrten zum Arzt oder zum Amt oder ähnliches zur Verfügung.         

Zum Seitenanfang